Der vereinsinterne Wettbewerb ist ein Geschicklichkeitsfliegen.

 

Das Segelflugzeug wird entweder geschleppt, oder bei Seglern mit Elektromotor fliegen diese selber auf die Höhe.

 

Dann, nach Ausklinken oder Motorabschalten, besteht die Aufgabe darin, nach genau 2 Minuten zu landen und möglichst genau am Zielstreifen.

 

Je genauer dies gelingt, desto mehr Punkte gibt es.

 

Geflogen wird 3 mal, die besseren 2 Flüge werden gewertet.