Der vereinsinterne Wettbewerb ist ein Geschicklichkeitsfliegen.

 

Der Parcour ist möglichst höhen-genau zu fliegen, hierzu dienen die beiden Bälle an den Kufen.

 

Zudem wird die Zeit genommen, es gilt als Soll-Zeit 2 Minuten.

 

Je weniger Fehler in der Höhe und je genauer die Zeit, desto mehr Punkte gibt es.

 

Es werden 3 Durchgänge geflogen, die besseren 2 Durchgänge werden gewertet.

 

Der Wettbewerb fand am 11. Juli 2015 statt; mit 6 Teilnehmern.

  

Fehlerpunkte werden im 6-Augenprinzip ermittelt,

also 3 Punkterichter achten auf etwaige Fehler.

Die Punkterichter halten sich bevorzugt schräg hinter dem Heli-Piloten auf, oder im genügenden Abstand zum Parcour.

Der Zeitnehmer hält sich wahlweise an verschiedenen Positionen auf und bei der Zeitansage "1 Minute" in der Nähe des Piloten.


Teil 1 der Fotos: der Wettbewerb ( Fotos von Robert )

 

 



Teil 2: Wettbewerb ( Fotos von Florian )


 

Teil 3: die Sieger-Ehrung

Gruppenfoto:  Piloten und Punkterichter
Gruppenfoto: Piloten und Punkterichter